Motor & Sport

Baja Russia – Nothern Forest

  • 2014_X3_CC_19337.jpg
  • BajaRussia2014_Alraji.jpg
  • galleryIMG49411_mod.jpg
  • NF14_Day1_022AlRaji.jpg
  • NF14_Day1_043Vasilyev.jpg
  • NF14_Day1_054AlRaji.jpg
  • NF14_Day2_Kuznetsov.jpg

02.03.2014 - Timo Gottschalk mit Toyota Hilux vor den X-Raid-Minis

Nach dem Sieg des saudi-arabischen Fahrers Yazeed Al-Rajh beim Saisonauftakt des FIA World Cup für Cross-County-Rallyes sprach sogar die Pressemitteilung des Veranstalters von einer Überraschung. Der 33-Jährige hat bisher tatsächlich nicht viel für Aufsehen gesorgt, sammelte ein paar Rallye-Worldcup-Punkte mit einem achten Platz bei der Rallye Athen.
Aber bei der Northern Forest Baja in Russland sass der Dakar-Sieger Timo Gottschalk als Navigator neben ihm und unter Al-Rajh fuhr ein Toyota Hilux vom Team Overdrive. So ist der Erfolg des Gesamtpaketes alles andere als eine Sensation. Jean-Marc Fortin, der Overdrive-Chef war schon vor der Rallye überzeugt, ein hervorragendes Team zu haben.
Den zweiten Platz errang das Team Vladimir Vasilyev und Konstantin Zhiltsov im X-Raid-Mini. Die beiden Russen waren die heimischen Titelverteidiger. Auch die Plätze vier und sechs gingen an das X-Raid Team aus dem hessischen Trebur. Besser waren nur die Toyotas vom Overdrive-Team mit den Rängen eins, drei und fünf.
X-Raid Teamchef Sven Quandt war mit dem Ergebnis zufrieden: „Für uns war es das erste Mal, dass wir eine Rallye unter diesen kalten Bedingungen bestreiten mussten. Die Piloten haben eine sehr gute Leistung gezeigt und auch der BMW Mini konnte überzeugen. Trotzdem bin ich froh, dass jetzt wieder wärmere Veranstaltungen auf uns warten.“
Die Bedingungen auf der Strecke nahe Sankt Petersburgs waren geprägt von Kälte und Schnee. Um für die neuen Bedingungen gerüstet zu sein, wurden einige Anpassungen an den Fahrzeugen vorgenommen. So müsste dafür gesorgt werden, dass Motor, Getriebe und Differenzial auf Temperatur bleiben, um hundertprozentig zu funktionieren. Auch der Innenraum musste für die Piloten beheizt werden.
Wie schwer die Bedingungen waren, zeigt die Tatsache, dass nur 26 der 44 startenden Fahrzeuge die Baja bis zu Ende fahren konnten.

Gesamtwertung Northern Forest Baja 2014
1. Y. Alrajhi (KSA) / T. Gottschalk (GER) Toyota – 3h 36m 09s
2. V. Vasilyev (RUS) / K. Zhiltsov (RUS) MINI ALL4 Racing  - 3h 37m 57s
3. R. Varela (BRA) / G. Gugelmin (BRA) Toyota – 3h 42m 25s
4. M. Kaczmarski (POL) / F. Palmeiro (POR) MINI ALL4 Racing – 3h 44m 39s
5. M. Dabrowski (POL) / J. Czachor (POL) Toyota – 3h 46m 18s
6. R. Misikov (RUS)  / V. Yevtyekhov (UKR) BMW X3 CC – 3h 50m 07s
...
13. Andrey Dmitriev (RUS) / Vladimir Demyanenko (RUS) BMW X3 CC – 4h 01m 56s

Marktplatz

Direkt zum Marktplatz

Das Dakar 2011 Foto-Buch

weiter »
  • Baja 300
  • www.kstools.de
  • Wings For Life

Bildgalerie

Direkt zur Bildgalerie

Bildergalerie: GRAND ERG 2012

weiter »